TOKIO X VIENNA

 

Am 21.12. zeigt die filmkoop wien gemeinsam mit Lomography die Ergebnisse eines Austauschs zwischen Wien und Tokio. Am Ende des 25. Geburtstagsjahres von Lomo wurden in den beiden Städten (still-) Filme belichtet und in der jeweils anderen zur Doppelbelichtung verdichtet.

Die daraus entstandenen Werke werden parallel in Tokio in der Galerie 331 und in Wien in der filmkoop wien gezeigt. Als Doppelprojektion werden zwei Super 8-Filme zu sehen sein, die ähnliche Stadtlandschaften der kleineren und der größten Stadt abbilden. Kulturelle Normen landen hier unter der subjektiven Lupe künstlerischer Auseinandersetzung.

Die filmkoop wien und Lomography laden zu einer festlichen Annäherung zwischen zwei Städten und freut sich auf eine (weihnachtliche) Feier die den Analogen Film in den Vordergrund stellt.

21.12.2017
18:30


filmkoop wien
Wickenburggasse 15/3/1B
1080 Wien

Teilnehmende FotografInnen:
Anna Maria Blada, Sarah Binder, Wania Castronovo, Binta Diallo, Giulia Doninelli, Fabian Draxl, Moritz Ellmann, fr4gmentt, Leonard Gesce, Mary Gold, Luis Hartmann, Yuki Higuchi, Erina Hirota, Mayu Horikoshi, Kieko Hoshi, Kaho Imai, Keita Ishida, Yuko Izumi, Junichiro Kano, Yasuku Kinbara, Ruriko Kitajima, Julian Kolm, Peter Kurri, Christian Kurz, Yasuyuki Nagano, Doris Piller, Rita Porsch, Nina Rechberg, Riho Sasaki, Noa Schmidt, Tom Schulte, Natascha Seidl, Yu Sigiura, Tamara Stoyanov, Michel Strümpf, Nadine Taschler, Kayo Tairaku, Alina Tretinjak, Shiori Ugai, Stefanie Weberhofer

Super8 Workshop im Dezember






Unser nächster Super8 Workshop findet am 8. und 10. Dezember statt.
Das Ziel des Workshops ist es, einen Überblick über das Medium Super8 zu gewinnen und zu lernen mit dem Material, den Kameras und den Projektoren richtig zu arbeiten. Es wird kein Vorwissen benötigt. Am Ende des Workshops werden die WorkshopteilnehmerInnen den gesamten Ablauf vom Arbeiten mit analogen Filmmaterial – vom Einlegen des Films in die Kamera, über das eigenständige Entwickeln in der Dunkelkammer, bis zum Projizieren auf der Leinwand – kennengelernt haben.


8. Dezember 2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr (Einführung, Besprechung von Filmbeispielen & Kameraverleih)

10. Dezember 2017, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr (Entwickeln, Bearbeiten, Projizieren)

Unkostenbeitrag: € 150,00 + € 40,00 Super8 Film


Die TeilnehmerInnen werden im Zuge des ersten Termins eine allgemeine Einführung in das Arbeiten mit analogen Filmmaterial bekommen, dabei steht der richtige Umgang mit Kameras und dem Material im Vordergrund. Es werden Inputs gegeben, wie man mit dem Medium Super8 arbeiten kann. Danach sind die TeilnehmerInnen aufgefordert selbstständig zu filmen.

Beim zweiten Termin dreht sich alles um das eigenständige Entwickeln des Filmmaterials in der Dunkelkammer, eventuelles Bearbeiten und das anschließende Projizieren des eigenen Films auf der Kinoleinwand. Am Schluss können die KursteilnehmerInnen ihren fertigen Film mit nach Hause nehmen.
Der Workshop wird von Stefanie Weberhofer geleitet und ist auf 4 TeilnehmerInnen limitiert. Aus Erfahrung empfehlen wir eine rasche Anmeldung.
Anmeldung an steffi@filmkoopwien.at

Die Workshops finden in den Räumlichkeiten der filmkoop wien statt. Das Equipment, welches für den Workshop benötigt wird (Kameras, Entwicklungsspulen, Klebepressen, Projektoren...), wird von der filmkoop wien für die Dauer des Workshops kostenlos zur Verfügung gestellt. Ebenfalls ist der Preis der benötigten Entwicklungs-Chemikalien im Preis inkludiert.



35mm Screening


Die 35mm Experimentalfilm-Ergebnisse aus den 3 Workshop Filmproduktionen von das luna (30.11.17) CREAU/ This Human World (1.12.17) & Smiths (Schmiede) 2017 (23.-25.9.17) werden in der filmkoop wien auf 35mm projiziert.
Alle Teilnehmer/innen der Workshops haben die Chance ihre Arbeit auf Filmmaterial in einer analogen Filmproduktion zu sehen.


Samstag, 2. Dezember 17:00 Uhr.
Kommt vorbei! 

25 Jahre Lomography


Lomography und die filmkoop wien veranstalten daher zum Ende des Jubiläumsjahres noch einen Film-swap-Workshop zwischen Tokio und Wien! Wien erhält Filme, die in Tokio belichtet wurden, Tokio erhält Filme, die in Wien belichtet wurden. Am 2. Dezember wird
in beiden Städten eine zweite Ebene auf die Filme belichtet!

Die ersten Aufnahmen sind in Wien von den Analogfilmerinnen
der filmkoop wien und in Tokio von Fotokünstlerinnen gemacht worden. Überlagert werden diese mit Aufnahmen von Lomo-Lovers
die Ambitionen zu Größerem haben sollen, denn die Fotos werden ausgestellt.

Du willst also dabei sein? Super, Lomography drückt Dir eine Kamera in die Hand und Du kannst Filme aus Tokio ein zweites Mal belichten!


Melde dich an
zum Workshop mit Fotowalk:
am 02. Dezember 2017

Programm:
11:00 Einführung in die Kameras
12:00-17:00 Fotografieren im Freien

Gratis Teilnahme! Achtung! Es gibt nur wenige Plätze!
Melde Dich also gleich jetzt an unter christian@filmkoopwien.at

Am 21.12. werden die entstandenen Doppelbelichtungen und eine Super 8 Doppelprojektion in der filmkoop wien gezeigtund Du bekommst Scans deiner Fotos. Gleichzeitig wird
in Tokio in 3331 Arts Chiyoda die gegengleiche Show eröffnet.
Tokio x Vienna. Wir kommen einander näher.

Hand and Machine - Richard Tuohy & Dianna Barrie

We are happy to welcome Dianna Barrie and Richard Tuohy for a night of 16mm magic!


Cinema was the first inescapably mechanical art.  But in this post-mechanical age, the traditional apparatus of cinema has all to rapidly been deemed obsolete and primitive. Yet the handing over of industrial machinery to anti-industrial users represents one of the prime creative opportunities for re-appraising and re-interpreting the nature of ourselves as transformed by the age of machines.
Post mechanical age, the humanness of the machine can be made evident. Post mechanical age, machine craft is the new hand craft. This program presents seven recent film works from Australian diy cine experimentalists Richard Tuohy and Dianna Barrie exploring the primitive apparatus of cinema and the relation between hand and machine.


Ginza Strip
2014, 9 minutes, 16mm, Richard Tuohy and Dianna Barrie

Etienne’s Hand

2011, 13 minutes, 16mm, Richard Tuohy


Crossing
Richard Tuohy 2016 16mm 11 min

Last Train
2016, 12 minutes, 16mm, Dianna Barrie and Richard Tuohy

 

Pancoran

2017, 9 minutes, 16mm, Richard Tuohy and Dianna Barrie

Seoul Electric
2012, 7 minutes, 16mm, Richard Tuohy

Blue Line Chicago
2014, 10 min, 16mm, Richard Tuohy and Dianna Barrie
Inside the Machine
2016, 12 minutes, 3 x 16mm, Richard Tuohy and Dianna Barrie

 

Pay as you wish.
Filmmakers in attendance.



Screening Madi Piller



We are so happy to welcome canadian filmmaker Madi Piller. Make sure you catch her screening on October 17. Door 7pm, screening start 7.30pm.




Super8 Pixilation Workshop

Join us for our next workshop with Canadian filmmaker and animator Madi Piller.


Nov 3, 2017, filmkoopwien | 1 - 6 pm
Super8 body craziness in motion. Experiment in becoming a living stop motion puppet.
Code: No computer pixels. No high heels ...be ready to move.

Teilnahmegebühr: 20 Euro
Anmeldung unter info@filmkoopwien.at

filmkoop wien sommerfest





Wir feiern den Sommer und den analogen Film! Kommt vorbei bei unserem filmkoop wien sommerfest. Es warten Filmvorführungen, Installationen, Musik, kühle Drinks & Snacks auf euch.

18. Juni 2017
17:00 - 22:00 Uhr
Wickenburggasse 15/3/1b, 1080 Wien
Wir freuen uns auf euch.

Antoinette Zwirchmayr's Trilogie - Filmmuseum Wien





filmkoop wien recommends

Ein Abend mit Antoinette Zwirchmayr's Trilogie im Österreichischen Filmmuseum


Premiere von IM SCHATTEN DER UTOPIE

und gleichzeitig die Premiere der Trilogie (DER ZUHÄLTER UND SEINE TROPHÄEN, JOSEF-TÄTERPROFIL MEINES VATERS).


ÖSTERREICHISCHES FILMMUSEUM

Mittwoch 10.05.2017 um 21:00

Augustinerstraße 1, 1010 Wien




DIFFRAKTION LABOR BERLIN


A program of films by filmkoop wien members

Cinematic Illuminations from Vienna
selected by Viktoria Schmid

will be shown at
the annual showcase of Labor Berlin


DIFFRAKTION

4.2. 2017

Silent Green, Berlin